Kiku
06.07.2012

Das Karussell

Von Frank Hörner, Christian Schönfelder und Sabine Zeininger

Theaterstück dreht sich alles um ein Karussell. Rund um das alte Ringelspiel wird im selben Theater Geschichte für Kinder lebendig erzählt. Im Hintergrund eine Wäscheleine. Drauf vor allem Hemden. Alte. Im Vordergrund in der Bühnenmitte eine riesige würfelförmige Kiste. Um sie herum tänzelt die Schauspielerin. Sie stellt ein Mädchen dar, faltet ein Hemd und legt es in einen Koffer.
Gut inszeniert  Dabei beginnt sie zu erzählen, Erinnerungen wachzurufen. An ihren verstorbenen Vater Paul – von ihm stammen Hemden und die Kiste. Diese eigentlich von seinem Vater, ihrem Großvater. Mit Paul reist sie in dessen Kindheit, als die Kiste Teile eines Karussells enthielt. Flugs zaubert Sarah (Katharina Schraml) aus einem roten Regenschirm und einer alten würfelförmigen Kaffeemühle so ein Ringelspiel auf die große Kiste.
Gekonnt ist in diese Geschichte ein gar trauriges historisches Kapitel eingearbeitet, organischer Bestandteil der Erzählung und nie und nimmer aufgesetzt. Die beste Freundin des ungefähr zehnjährigen Paul, Sarah, ist eines Tages weg. Nie wieder hat er etwas von ihr gehört.

3. Juli, 19.30 Uhr.

Das Karussell, ein Stück unserer Geschichte, ab 7 Jahren.
Theater des Kindes im Kuddelmuddel
4020 Linz, Langgasse 13
Karten und Infos: 070 /60 52 55.

Weiterführende Links