Ivanka kassiert Shitstorm für Lob an Oprah

INDIA-US-TRUMP-WOMEN-BUSINESS-ECONOMY
Foto: APA/AFP/MONEY SHARMA Ivanka Trump

Der Tweet der Präsidenten-Tochter löste Kritik aus.

Nach ihrer flammenden Rede bei den Golden Globes fordern viele Amerikaner im Internet, dass Oprah Winfrey (63) US-Präsidentin wird. Selbst die Tochter von Amtsinhaber Donald Trump schwärmt. "Habe eben Oprahs starke und inspirierende Rede bei den Golden Globes gesehen", twitterte Ivanka Trump (36) am Dienstag. "Lasst uns alle zusammenkommen, Frauen und Männer, und sagen: Die Zeit ist um."

In ihrer Dankesrede für den Ehrenpreis sprach Winfrey bei der Gala in Los Angeles über eine Zukunft ohne sexuelle Übergriffe durch Männer, aber auch über Bürgerrechte und Rassismus. Daraufhin verbreitete sich schnell der Hashtag #OprahForPresident im Netz (mehr dazu hier).

Aufgebrachte Reaktionen im Netz

Das Lob der Präsidenten-Tochter sorgte für aufgebrachte Reaktionen im Internet. Nutzer sozialer Medien erinnerten Trump daran, dass auch ihr Vater sexueller Belästigungen bezichtigt wird. "Toll! Du kannst eine stolze Spende an den Time's Up Legal Defense Fund leisten, um die Anklägerinnen deines Vaters zu unterstützen", twitterte Schauspielerin Alyssa Milano, die im Herbst die #MeToo-Kampagne gegen Sexismus gestartet hatte.

Die konservative Bloggerin Jennifer Rubin schrieb: "Dies ist das scheinheiligste und ahnungsloseste Statement ihrer bedauerlichen Zeit im Weißen Haus."

(APA / elmo) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?