Leben
03.07.2018

Gebissen: Hund beschützt Besitzerin vor Klapperschlange

Heldenhaft: Ein Golden Retriever beschützte sein Frauchen vor einer Klapperschlage - und kassierte dafür einen Biss.

Tierheld Todd wird derzeit im Internet gefeiert. Der Grund dafür: Der Golden Retriever verteidigte sein Frauchen am vergangenen Freitag gegen eine Klapperschlange und wurde dabei von dieser gebissen. Paula Godwin, Todds Besitzerin, teilte die Geschichte über den couragierten Einsatz ihres Vierbeiners auf Facebook und Instagram. Dort schilderte sie, dass sie zusammen mit ihren beiden Hunden einen Hügel im US-Bundesstaat Arizona hinunter gegangen sei, als sie fast auf eine Klapperschlange getreten sei.

"Er ist mein Held"

Todd habe sich blitzschnell vor ihre Beine geworfen – "das war der Moment, in dem ihn die Schlange gebissen hat", erinnert sich Godwin im Interview mit der BBC.

Der Hund habe sofort laut aufgejault, woraufhin die US-Amerikanerin ihn aufgehoben, zusammen mit ihrem anderen Hund den Hügel hintergelaufen und in die Tierklinik gefahren sei. Dort wurde Todd ein Gegengift verabreicht. Nach zwölfstündiger Beobachtung konnte das Haustier entlassen werden.

"Er hat mich vor dem Biss gerettet, er ist mein Held", schwärmt die Hundebesitzerin.

Godwin, die in Arizona geboren wurde und dort aufgewachsen ist, ist sich der Gefahr, die von den dort heimischen Reptilien ausgeht, durchaus bewusst: "Ich kenne alle Gefahren, ich bin sehr aufmerksam", so Godwin im Interview. In diesem speziellen Fall habe sie das Kriechtier jedoch nicht bemerkt.

Godwins erstes Posting über den Schlangenvorfall hat bisher allein auf Facebook mehr als 8.000 Likes erhalten. Zudem wurde der Beitrag fast 4.000 Mal geteilt. In den zahlreichen Kommentaren nehmen Tierfreunde Anteil, finden anerkennende Worte und sprechen Hund Todd Genesungswünsche aus.