© APA - Austria Presse Agentur

Leben Essen & Trinken
12/07/2021

Warum Dutzende Gastronomen gemeinsam ein Video aufnehmen

"Wir sind mehr als relevant": Angesichts der "schrittweisen Öffnung" der Gastronomie machen Wirte auf ihre Situation aufmerksam.

von Ingrid Teufl

Sie sind Gastronomen, Hoteliers, Fleischhauer, Köche, Weinbauern und Schnapsbrenner - und sitzen derzeit alle im selben Boot: Die Gastronomie ist im Lockdown geschlossen, die Gäste bleiben aus, die Mitarbeiter haben keine Arbeit und auch die Zulieferer bleiben auf ihren Produkten sitzen. Denn nicht nur Gastronomen sind vom Lockdown stark betroffen. Im Video wird auch thematisiert, dass es um 250.000 Mitarbeiter, 200.000 zuliefernde Landwirte sowie 400.000 regionale Handwerksbetriebe geht.

Die Ankündigung von einer "schrittweisen Öffnung" nach dem Lockdown ruft bei den Betroffenen allerdings nicht nur Freude hervor, sondern auch Sorge um weiterhin leere Lokale und Hotels. Auf ihre Rolle als Gastgeber wollen sie dabei nicht reduziert werden. Sie seien "mehr als relevant", betonen 35 Vertreter der Gastrobranche in einem youtube-Video, das am vergangenen Wochenende spontan entstanden ist.

Sie weisen darauf hin, dass in Restaurants und Hotels streng die 2G-Regeln kontrolliert und auch Personalien erfasst werden, was eine Rückverfolgung jederzeit möglich mache.

34 Teilnehmer

Die 34 Teilnehmer sind in der Tat breit gestreut.Mit Heinz und Birgit Reitbauer vom "Steirereck", Karl und Rudi Obauer, Thomas Dorfer vom "Landhaus Bacher" oder Paul Ivic vom vegetarischen Restaurant "Tian" sind etwa einige der bestbewertetsten Restaurants des Landes vertreten. Aber auch junge Wirte wie Marie Rahofer aus dem oberösterrreichischen Kronstorf oder Philip Rachinger vom Mühltalhof sind dabei.

Unter den Hoteliers finden sich etwa Stefan Eder (Der wilde Eder, St. Kathrein am Off., Stmk.), Florian Weitzer oder Margit Strolz vom Schmelzhof in Lech (Vbg).

Fleischermeister Manfred Höllerschmid, der zahlreiche Gastronomen mit seinen besonderen Fleischwaren beliefert, erhebt ebenso seine Stimme wie Priska Stekovics vom gleichnamigen Paradeiser- und Paprikazüchter in Frauenkirchen, Bgld. Unter dem Hashtag #wirsindmehralsrelevant finden sich auch Stimmen von Winzerin Dorli Muhr, Schnapsbrenner Hans Reisetbauer jun. und Gemüseproduzent Robert Brodnjak (Krautwerk, NÖ).

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.