TikTok ĂŒberholt in der PopularitĂ€t Snapchat

© ricklimatv / gage.bills / TikTok

Leben

Das sind die beliebtesten Sozialen Netzwerke der Jugend

Chat-Plattform Discord wird immer beliebter, aber an der Spitze finden sich andere Netzwerke.

03/10/2022, 12:41 PM

Laut Jugend-Internet-Monitor 2022 sind WhatsApp, YouTube und Instagram weiterhin die beliebtesten Netzwerke bei Österreichs Jugendlichen. Aber TikTok und Discord konnten im Vergleich zum Vorjahr deutlich dazugewinnen, wie eine am Donnerstag veröffentlichte reprĂ€sentative Online-Befragung von 400 Teenagern (elf bis 17 Jahre) im Auftrag der EU-Initiative Saferinternet.at zeigt

An der Spitze behaupten sich WhatsApp (96 Prozent), YouTube (95 Prozent) und Instagram (81 Prozent).

TikTok vor Snapchat

An PopularitÀt zugelegt hat die Video-App TikTok, die mit einem Zuwachs von 13 Prozentpunkten Snapchat einholen konnte und nun gemeinsam mit der Foto-Sharing-App den vierten Platz belegt (beide 70 Prozent).

Bei der regelmĂ€ĂŸigen Verwendung hat sie unter den Videoportalen sogar die Nase vorn: 77 Prozent der Jugendlichen, die TikTok nutzen, geben an, dies tĂ€glich zu tun - das sind mehr als bei YouTube (64 Prozent tĂ€gliche Nutzung).

Discord immer populÀrer

Im Gesamt-Ranking ebenfalls weiter vorrĂŒcken konnte die Chat-Plattform Discord (plus 13 Prozentpunkte), die vor allem bei den JĂŒngeren sehr beliebt ist. So geben 53 Prozent der Elf- bis 14-JĂ€hrigen an, die Anwendung zu nutzen.

Erstmals erhoben wurde zudem die Online-Spieleplattform Roblox (21 Prozent), die zunehmend als Soziales Netzwerk genutzt wird und ebenfalls vor allem bei den JĂŒngeren hoch im Kurs steht.

Geschlechterunterschied

Der Jugend-Internet-Monitor 2022 zeigt, dass es weiterhin teilweise große Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt. TikTok (wird von 78 Prozent aller befragten MĂ€dchen und 62 Prozent aller Burschen genutzt) und Pinterest (MĂ€dchen 66 Prozent und Burschen 19 Prozent) sind aktuell bei der weiblichen Zielgruppe deutlich beliebter als bei mĂ€nnlichen Jugendlichen.

Im Gegensatz dazu werden die aus dem Gaming-Bereich stammenden Plattformen Twitch (MÀdchen elf Prozent und Burschen 49 Prozent) und Discord (MÀdchen 30 Prozent und Burschen 61 Prozent) von wesentlich mehr mÀnnlichen Jugendlichen genutzt. Ausnahme ist Roblox, die etwas hÀufiger von MÀdchen genutzt wird (24 zu 17 Prozent).

Signal und Telegram

Zwar verwenden nahezu alle befragten Jugendlichen WhatsApp, es werden aber zunehmend auch andere Messengerdienste genutzt. So konnte Signal um 13 Prozentpunkte zulegen und liegt nun gleichauf mit Telegram bei 25 Prozent. Die weiteren sind Snapchat (70 Prozent), Facebook-Messenger (27 Prozent), iMessage (18 Prozent), Viber (14 Prozent) und Kik Messenger (sechs Prozent) in Gebrauch.

Social Media sei fĂŒr junge Menschen ein ganz natĂŒrlicher Teil des Lebens - auch der stĂ€ndige Wechsel der Plattformen gehört dazu.

"Die Aufgabe von Erwachsenen ist es, ein Sicherheitsnetz zu schaffen und das können die Verantwortlichen nur, wenn es auch einen Überblick ĂŒber die aktuell genutzten Apps und KanĂ€le gibt. Der Jugend-Internet-Monitor ist damit sozusagen die Landkarte dazu", meinte JugendstaatssekretĂ€rin Claudia Plakolm (ÖVP).

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Das sind die beliebtesten Sozialen Netzwerke der Jugend | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat