INTERVIEW: KINDERBUCHAUTORIN WELSH

Renate Welsh

© APA/HERBERT NEUBAUER / HERBERT NEUBAUER

Kultur
04/22/2021

Welttag des Buches: Online-Programm mit Video-Gesprächen

Der Hauptverband des Buchhandels bat 24 Autorinnen und Autoren, darunter Renate Welsh, zum Gespräch. Außerdem: Buch-Tipps und Infos zur Urheberrechtsnovelle

Zum Welttag des Buches am 23. April bietet der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) ein umfangreiches Online-Programm mit Videogesprächen und Buchtipps. UNESCO und die IG Autorinnen Autoren nützen den Welttag, um auf die Wichtigkeit der Urheberrechtsreform aufmerksam zu machen.

Anlässlich des Welttags geht der HVB mit dem Video-Format "Ausnahmegespräche" in die zweite Runde: In Interviews sprechen 24 Autorinnen und Autoren von Olga Flor über Renate Welsh bis hin zu Daniel Wisser mit ORF-Literaturexpertin Katja Gasser über ihre Arbeit, ihre Neuerscheinungen und "das, was sie in den letzten Monaten besonders bewegt hat", wie es in der Aussendung heißt. Die ersten Videos sind bereits online, täglich kommt ein neues Gespräch hinzu.

Prominente geben Buch-Tipps

In einer weiteren Schiene werden auf www.buchhandel.at "Ausnahmebücher" von bekannten Persönlichkeiten empfohlen. Unter jenen, die ihre Leselisten offen legen, finden sich u.a. Tarek Leitner, Sarah Wiener oder Marika Lichter. Darüber hinaus werden ab sofort die "Top 20" der meisterverkauften Bücher Österreichs in mehreren Kategorien veröffentlicht. Hinzu kommen das "Ö1-Buch des Monats" sowie die ORF-Bestenliste. Anlässlich des Welttags wurde auch die Suchfunktion überarbeitet und um 14 zusätzliche Kategorien erweitert, darunter "Lyrik", "Backen & Kochen", "Krimis & Thriller" und "Wissenschaft und Recht".

Aber auch in Sachen Konsumentenschutz bietet man demnächst Neues: In Zusammenarbeit mit dem "Fake-Shop Detector" werden Onlineshops mit Künstlicher Intelligenz überprüft. Alle auf buchhandel.at registrierten Buchhandlungen werden darin als sichere Onlineshops gekennzeichnet werden. Das Portal buchhandel.at wurde vor einem Jahr als Maßnahme der Buchhandelsschließungen im Rahmen der Corona-Pandemie ins Leben gerufen. So sollten Buchhandlungs-Standorte und Onlineshops auf einen Blick sichtbar gemacht und so der Zugang zum heimischen (Online-)Buchmarkt erleichtert werden.

Urheberrechtsnovelle wird thematisiert

Die Österreichische UNESCO-Kommission und die IG Autorinnen Autoren wiesen am Donnerstag anlässlich des bevorstehenden Welttags auf "die essenzielle Bedeutung urheberrechtsgesetzlicher Regelungen zur Sicherung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen" hin. "Gerade im digitalen Umfeld bringen neue Technologien umfangreiche Nutzungsarten, die nicht mehr mit herkömmlichen Urheberrechtsbestimmungen vereinbar sind und die faire Vergütung künstlerischer Leistungen bedrohen." Die Umsetzung der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates durch Österreich im Juni 2021 müsse daher "die typischerweise schwächere Verhandlungsposition der Urheber*innen gegenüber ihren Vertragspartner*innen stärken". Konkrete Vorschläge der Initiative Urhebervertragsrecht lägen vor.

LINK: Programm, Infos und Tipps auf www.buchhandel.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.