© Tom Stern

Adieu, James Gandolfini
12/04/2014

Adieu, James Gandolfini

In "The Drop" absolviert James Gandolfini (2013✝) seinen letzten Kinoauftritt.

von Alexandra Seibel

Als wäre es ein lässiger Nachtrag zu "Die Sopranos", absolviert James Gandolfini (2013✝ ) in "The Drop" seinen letzten Kinoauftritt. Seiner Star-Rolle als Tony Soprano würdig, betreibt er eine Bar in Brooklyn, in der Mafia-Gelder die Besitzer wechseln. Sein Cousin Bob – gefährlich sanftmütig: ein hervorragender Tom Hardy – hält für ihn den Laden am Laufen. Zufällig findet Bob einen Welpen – und lernt im weiteren Verlauf auch dessen gewalttätigen Besitzer kennen. Atmosphärischer, schöner Gangster-Thriller mit leichten Plot-Problemen.

KURIER-Wertung:

INFO: The Drop – Bargeld. USA 2014. 106 Min. Von Michaël Roskam. Mit Tom Hardy, Noomi Rapace, J. Gandolfini.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.