© APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI

Kultur
05/11/2020

Tenor Schager erklärt Lunacek, wie Operngesang funktioniert

Österreichischer Tenor: Beim Flüstern werden mehr Viren ausgeatmet als bei "Otello".

von Georg Leyrer

Der Ärger in der Kulturszene ist groß, und wächst. Besonderer Kritikpunkt ist neben der Hintanstellung der Branche, dass die für den Kulturbereich getroffenen Vorkehrungen gegen das Coronavirus nicht kompetenzuntermauert seien. Hatte zuletzt Lukas Resetarits seinem Zorn freien Lauf gelassen, versucht nun der österreichische Opernsänger Andreas Schager, der Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek hilfreiche Information zu liefern.

Denn, so Schager in einem Video: Selbst bei der lautesten Arie aus "Otello" werde auf Grund der Technik des Operngesangs weniger Luft ausgeatmet, als beim Flüstern.

Dies demonstriert Schager hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.