Kultur
23.07.2018

Stefan Kaltenbrunner verstärkt Onlineprojekt Addendum

Der bisherige Chefredakteur von Kurier.at wird Chefredakteur digital bei dem Mateschitz-Projekt

Stefan Kaltenbrunner, bisher Online-Chefredakteur des KURIER, wechselt zur Plattform Addendum und wird dort „Chefredakteur digital“, teilte das Unternehmen von Dietrich Mateschitz am Montag mit. Kaltenbrunner leitete seit Anfang 2016 kurier.at. Davor hatte er knapp sieben Jahre das Monatsmagazin Datum geleitet.

Kaltenbrunner bezeichnete Addendum als „sicherlich die spannendste neue Mediengründung der vergangenen Jahre“, die „zeigt, wie hochqualitativer Onlinejournalismus mit tiefgehenden Recherchen auch abseits des täglichen Medienmainstreams funktionieren kann“.Addendum werde „noch schöner, überraschender und überzeugender“ werden, kündigte dazu Geschäftsführer Michael Fleischhacker an.

"Wir wünschen ihm alles Gute. Ich freue mich, wenn Qualitätsjournalismus gestärkt wird", sagte KURIER-Chefredakteur Helmut Brandstätter. KURIER-Geschäftsführer Thomas Kralinger: "Wir danken Stefan Kaltenbrunner für seinen Einsatz in den vergangenen zweieinhalb Jahren. Wir haben viele Neuerungen bei kurier.at umgesetzt und die Seite in allen Kennzahlen deutlich verbessert. Einerseits bedaure ich den Abgang natürlich. Andererseits freue ich mich für Stefan Kaltenbrunner, dass er eine interessante neue Aufgabe gefunden hat."