Sebastian Schwarz verlässt Glyndebourne-Festival

sebastian schwarz…
Foto: /Screenshot/Glyndebourne Die Presseaussendung auf der Festival-Webseite

Nach zwei Jahren. Zuvor Leiter der Kammeroper in Wien.

Der lange in Österreich tätige Sebastian Schwarz verlässt nach knapp zwei Jahren seinen Chefposten beim renommierten Glyndebourne-Festival (England).

Schwarz, der davor im Theater an der Wien künstlerischer Leiter der Kammeroper gewesen war, habe in Glyndebourne erstmals eine privat finanzierte Organisation erlebt – und wolle sich lieber „auf die künstlerische Vision“ konzentrieren als auf ein Business-Modell, an dem „Erfolg und Überleben“ des Festivals hängt, wird Schwarz auf der Webseite des Festivals zitiert. Schwarz hatte den Posten 2015 übernommen. Zuerst berichtete der Branchenblog Slippeddisc über die Entscheidung Schwarz'.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?