© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
08/17/2019

Salzburger Festspiele: "Liliom" regt auf

Premiere: Jubel und Buhs für einen wilden, ungezähmten, ungewöhnlich erzählten Klassiker.

von Guido Tartarotti

Die Salzburger Festspiele haben wieder einen Theaterabend, der aufregt – also aufregend ist. Endlich, ist man verführt zu sagen.

Oder hat man schon jemals einen Theaterabend erlebt, bei dem das Bühnenbild, oder besser gesagt: zwei nichtmenschliche Darsteller – den größten Jubel bekommen haben?

Am Ende der Premiere von Ferenc Molnars "Liliom" auf der Halleiner Perner-Insel in der Inszenierung von Kornel Mundruczo gab es alles: großen Jubel (für Darsteller, Leading Team und zwei überdimensionale Roboter-Arme), still und ermüdet flüchtende Besucher und auch ein paar Buhs.