Daniel Holden (Aden Young) aus der Serie "Rectify".

© /Sky

Staffelfinale
12/09/2016

"Rectify": Das dunkle Geheimnis von Daniel Holden

Der Bezahlsender Sky zeigt ab Donnerstag die neuen und finalen Episoden der hochgelobten US-Serie "Rectify".

von Marco Weise

Die Dramaserie über das komplizierte Leben eines Ex-Häftlings geht ins Finale. Der vierte und letzte Teil beginnt dort, wo Staffel drei geendet hat (Spoileralarm!): Die Bürger einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Georgia machen Daniel Holden (Aden Young) und seiner Familie täglich das Leben zur Hölle. Trotz des neuen DNA-Tests, der die Unschuld des zum Tode verurteilten Holdens beweist, lässt das Misstrauen der Bewohner gegenüber dem "Mörder" nicht nach.

Vom sozialen Druck zermürbt, geht er auf einen folgenschweren Deal ein: Er bekennt sich schuldig, obwohl er unschuldig (?) ist, muss Georgia binnen 30 Tagen verlassen und beginnt ein neues Leben in Nashville, Tennessee. Auf sich allein gestellt, fällt es ihm weiterhin schwer, Fuß zu fassen. Daniel zieht staunend und wortkarg durch den Alltag einer Welt, mit der er sich nicht verbunden fühlt – er wird überrascht von Dingen, die er noch nie zuvor gesehen hat und äußert sich nachdenklich-philosophisch zu Themen wie Schuld und Sühne, Gerechtigkeit und Schicksal.

Von diesem Klarkommen erzählt die Serie "Rectify", die seit gestern, Donnerstag, in die letzte Runde geht: Nachzusehen ist die Geschichte, die trotz des bedächtigen Erzähltempos von Anfang bis Ende fesselt, auf dem Streamingdienst Sky Ticket.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.