Drehstart f√ľr "Maria Thersia 5" (v.li.): Ursula Strauss, Regisseur Robert Dornhelm, Aaron Friesz

© ORF

Kultur Medien
04/15/2021

Ursula Strauss verwandelt sich in "Maria Theresia"

Regisseur Robert Dornhelm setzt letzten Teil des Event-Mehrteilers in Tschechien um. Ensemble dreht in jeweiliger Muttersprache.

von Christoph Silber

ROMY-Preistr√§gerin Ursula Strauss verk√∂rpert erneut eine gro√üe Frauen-Pers√∂nlichkeit der √∂sterreichischen Historie: Seit dem Wochenende steht sie als "Maria Theresia" in Tschechien f√ľr den nunmehr f√ľnften und letzten Teil des internationalen, leichnamigen Mehrteilers vor der Kamera. Sie folgt in dieser Rolle ihren Schauspiel-Kolleginnen Marie-Luise Stockinger und Stefanie Reinsperger. Robert Dornhelm spannt nunmehr in 100 Minuten einen Bogen √ľber die letzten 20 Lebensjahre der Monarchin, ihre (Heirats-)Politik und ihr Verh√§ltnis speziell auch zu ihrem Sohn und sp√§teren Herrscher Joseph II., den Aaron Friesz verk√∂rpert. An der Seite von Strauss ist erneut Vojtńõch Kotek als Franz Stephan zu sehen.

F√ľr die Verk√∂rperung der damals nicht nur poltisch gewichtigen √§ltere Maria Theresia durch die Ursula Strauss wird √ľbrigens tief in der Trickkiste gegriffen. Die schlanke Schauspielerin steckt im "Fat suit". Und "zum ersten Mal verwenden wir eine Maske aus flexiblem Material, wie wir sie von Gary Oldman und seiner Churchill-Darstellung kennen", erz√§hlte j√ľngst Dornhelm im KURIER-Interview.

Faszination Geschichte

F√ľr ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner ist die Faszination an historischen Stoffen aus √Ėsterreich ungebrochen. "Robert Dornhelm inszeniert die letzten 20 Jahre einer starken weiblichen Pers√∂nlichkeit an der Spitze der Macht ‚Äď Politik pr√§gt dabei ihr Schaffen und ihre heranwachsenden Kinder." 

"Und wenn eine der spannendsten geschichtlichen Pers√∂nlichkeiten √Ėsterreichs dabei von einem der gr√∂√üten heimischen Publikumslieblinge dargestellt wird, dann verspricht das einen w√ľrdigen Abschluss eines Projekts, das alles vereint, wof√ľr ORF 2 steht‚Äú, erg√§nzt Channel-Manager Alexander Hofer.

Mit diesem f√ľnften Teil wird die durchaus erfolgreiche Zusammenarbeit der √∂ffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus √Ėsterreich, Tschechien und der Slowakei fortgesetzt: ‚ÄěMaria Theresia‚Äú (Teil 5) ist eine Koproduktion von MR-Film, Maya Production und Beta Film mit ORF, ńĆeska televize, Slovak RTVS und ZDF in Zusammenarbeit mit Arte. Ebenso international ist auch die Besetzung - der Cast dreht deshalb in der jeweiligen Muttersprache.

 

 

 

 

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare