Styria-Vorstandschef Markus Mair

© APA/HANS PUNZ

Kultur Medien

Styria stellt zwei Magazine ein: "Diva" und "Wienerin" verschwinden

Verkaufsgespräche für die beiden Titel sind gescheitert.

von Philipp Wilhelmer

12/14/2022, 11:07 AM

Zwei Lifestyle-Magazine verschwinden vom österreichischen Markt: Die Styria Media Group ("Kleine Zeitung", "Die Presse") zieht bei zwei Titeln den Stecker. Das gab der Konzern am Mittwoch in einer Aussendung bekannt. Demnach werden "Wienerin" und "Diva" mit Jahresende geschlossen.

Der Hintergrund: Die Styria versuchte, die beiden Magazine zu veräußern. "Die Verkaufsgespräche für beide Magazine verliefen nicht erfolgreich", so die Styria. Die Mannschaft werde beim AMS zur Kündigung angemeldet.

 

Baustelle "Presse"

Es ist nicht die einzige Baustelle in dem steirischen Medienkonzern: In der "Presse" fehlt immer noch ein amtierender Chefredakteur, seit Rainer Nowak nach einer Chataffäre seinen Rückzug angetreten hat. Er war am 11. November zurückgetreten. Dem Vernehmen nach soll eine Entscheidung im kommenden Jahr fallen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Styria stellt zwei Magazine ein: "Diva" und "Wienerin" verschwinden | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat