© Kurier/Franz Gruber

Kultur Medien
01/10/2021

Mirjam Weichselbraun wird neue Moderatorin von "The Masked Singer Austria"

Die zweite Staffel der Show wird noch im ersten Halbjahr des Jahres zu sehen sein.

Mirjam Weichelbraun wird die zweite Staffel der Puls-4-Show "The Masked Singer Austria" moderieren. Damit "findet zusammen, was zusammengehört", so Senderchefin Stefanie Groiss-Horowitz. Auch Weichselbraun blickt ihrer neuen Aufgabe positiv entgegen. "Ich liebe gute Shows, und The 'Masked Singer' ist genau das. Außerdem ist meine Tochter ein großer Fan der UK Variante, welches besseres Argument gibt es, als eine Show zu moderieren. Ich freue mich auf viele unterhaltsame Momente und darauf, gemeinsam mit ganz Österreich zu raten, wer unter den Masken steckt", so die gebürtige Tirolerin in einer Pressemitteilung.

Weichselbraun folgt damit Araballa Kiesbauer nach, was Spekulationen auslöste, dass diese wieder - wie einst - die Moderation der ORF-Gesangsshow "Starmania" übernehmen könnte.

Bei "The Masked Singer" singen Promis in aufwendigen Kostümen und versuchen, dabei nicht enttarnt zu werden. Wenn die Zuschauer sie aus der Show wählen, müssen sie allerdings die Maske ablegen. Die neue Staffel wird noch im ersten Halbjahr des Jahres zu sehen sein, ein genauer Sendestart wurde noch nicht verlautbart.

"Masked Singer" markiert Weichselbrauns Rückkehr auf den TV-Bildschirm: Die vergangene 13. Staffel von "Dancing Stars" musste sie erstmals abgeben. Grund waren die Coronamaßnahmen und ihre Kinder, wie die zweifache Mutter erklärte. Für die Unterhaltungsshow hätte sie aufgrund der strengen Sicherheitsvorschriften, die der ORF für eine derartige Produktion ergreifen musste, im Herbst drei Monate lang in Wien sein müssen, anstatt wie früher üblich in ihre Wahlheimat London zu pendeln. Eine so lange Trennung von ihren Kindern sei für sie nicht infrage gekommen.

Die erste Auflage von "The Masked Singer Austria" verfolgten laut Senderangaben insgesamt 2,6 Millionen Zuschauer. Als Gewinnerin setzte sich im Oktober die Tiroler Sängerin Nadine Beiler durch. Sie konnte das Finale des Musikrateformats als Yeti verkleidet für sich entscheiden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.