© APA - Austria Presse Agentur

TV-Quote
01/02/2019

Eine Million Zuschauer sahen Neujahrskonzert im ORF

Das Neujahrskonzert verliert nach und nach Marktanteil. Auf ORF 2 waren am 1. Jänner durchschnittlich 930.000 Zuseher dabei.

Das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker im Musikverein hat auch heuer wieder ein Millionenpublikum angezogen: Bis zu 1,076 Mio. Zuschauer  verfolgten in ORF 2 das Debüt von Christian Thielemann am Pult. Durchschnittlich waren 930.000 (Marktanteil: 47 Prozent) dabei , was im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang  bedeutet: 2018 waren  bei Ricardo Muti durchschnittlich 1,14 Millionen Zuseher (Marktanteil: 49 Prozent) dabei. Wer das das Konzert verpasst hat, kann es kommenden Samstag um 20.15 Uhr auf 3sat bzw. am Sonntag um 10 Uhr in der „matinee“ auf ORF 2 nachholen. 

Mit dem Rückgang der Quote setzt sich für das weltweit meistübertragene Klassikereignis, das heuer zum 61. Mal live vom ORF ausgestrahlt wurde, die Abwärtstendenz fort. So wurde das Neujahrskonzert 2017 druchschnittlich von 1,16 Millionen Zusehern bei einem Marktanteil von 56 Prozent verfolgt. Das bis jetzt meistgesehene Neujahrskonzert fand 2013 mit durchschnittlich 1,25 Millionen Zuschauern für den zweiten Teil statt.

Zur Kritik des Neujahrskonzerts 2019: Walzer, Marsch!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.