Die besten Podcasts: Tipps der KURIER-Redaktion

© Pilar Ortega

Kultur Medien
02/03/2020

Die besten Podcasts für die Semesterferien

5 Podcast-Tipps für die Fahrt in den Winterurlaub, den Ski-Lift oder einen entspannten Abend auf der Couch.

Pop-Geschichte zum Nachhören, schräge Stories aus dem indischen Dschungel und spannende True-Crime-Fälle. 5 Podcast-Empfehlungen der Redaktion.

1. SWR2 Erklär mir Pop

Warum waren Abwärts eine der wichtigsten deutschen Punkbands der Achtzigerjahre und was hat das mit der Kritik am Überwachungsstaat zu tun? Warum gilt der 1997 verstorbene und stets politische Nigerianer Fela Kuti als Begründer des Afrobeats? Und wieso wurden die Walker Brothers ausgerechnet mit ihrer Coverversion von „The Sun Ain't Gonna Shine Anymore" weltberühmt? Diese Fragen stellt sich der Podcast „Erklär mir Pop“. Und Antworten liefert Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor der Popakademie Mannheim. Klug gemachte und kurz gehaltene (rund sechs Minuten pro Episode) Geschichten aus der Popwelt. (Marco Weise)

2. The Daily

Der tägliche Podcast der New York Times beschäftigt sich mit aktuellen Themen. Viel Trump, viel Impeachment, aber auch überraschende Storys. Die dreiteilige Sonderepisode "The Jungle Prince of Delhi" etwa erzählt die unglaubliche Geschichte einer königlichen Familie, die im Wald lebt. Mitten in der indischen Millionenmetropole Delhi. Die Korrespondentin macht sich auf den Weg, diese mystischen Dschungel-Royals zu treffen. Und fördert Unglaubliches zu tage. Entsprechende Englischkenntnisse vorausgesetzt eine der besten Arten, sich am Laufenden über internationale Themen zu halten. (Philipp Wilhelmer)

3. Das Podcast-Ufo

Fahrgemeinschaften mit viel zu gesprächigen Mitmenschen, zweifelhafte Komplimente und aus dem Ruder gelaufene Photoshop-Experimente der eigenen Eltern: Florentin Will und Stefan Titze, beide ehemalige Autoren von Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royal", diskutieren in ihrem Podcast über die kleinen Katastrophen des Alltags. Immer wieder gehen die zwei auch auf Tour und nehmen ihre launigen Gespräche vor Publikum auf. Die Lacher des Publikums in den Live-Ausgaben bräuchte man aber gar nicht: Die rund einstündigen Episoden sind auch so stets unterhaltsam. (Nina Oberbucher)

4. Kleine Fragen

Kindermund tut Wahrheit kund: Dementsprechend lustig ist es oft, wenn die jungen Moderatoren in "Kleine Fragen" auf ihre große Gäste treffen. Wie viel verdienst du? Musstest du für einen Film schon mal mit jemandem knutschen? Sind deine Eltern streng? Diese und andere Fragen stellen die Jungreporter. Eingeladen werden in erster Linie Prominente, die bei Kindern hoch im Kurs stehen. Unter anderem waren Moderator Checker Tobi, Schauspielerin Jella Haase und Sängerin Lena Mayer-Landrut zu Gast. Weil die Kinder aber entwaffnend ehrlich auf die Antworten reagieren, ist "Kleine Fragen" auch für erwachsene Hörer ein Vergnügen. Vorerst gibt es 14 Folgen mit je rund 10 Minuten Länge. (Nina Oberbucher)

5. Dunkle Spuren

Und noch eine Empfehlung für True-Crime-Fans: Ungelöste Kriminalfälle werden im KURIER-Podcast "Dunkle Spuren" neu aufgerollt. Im aktuellsten Fall geht es um den Mord an einem Wiener Diamantenhändler im Jahr 2007. Werner Haas wurder in seiner Wohnung in der Josefstadt erschossen. Bis heute ist der Fall ungelöst. Es gibt kein Motiv, doch die Polizei hat eine DNA-Spur gefunden, die zum Täter führen könnte. Die KURIER-Reporter rekonstruieren, was am Tag der Tat geschehen ist und haben mit Ermittlern und Weggefährten gesprochen. Bis jetzt gibt es sechs "Dunkle Spuren"-Fälle.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.