A sign for the World 5G Exhibition is seen in Beijing

China will bei der 5G-Technologie ganz vorne mitmischen.

© REUTERS / JASON LEE

Zukunftsthema
11/22/2019

5G: Einfluss und Chancen für das lineare Fernsehen von morgen

In der Wirtschaftskammer Österreich wurde über die Zukunft des Rundfunks im 5G-Zeitalter gesprochen.

Die „Christoph Leitl Lounge“ in der Wirtschaftskammer Österreich war am Freitagvormittag bis zum letzten Platz gefüllt. Immerhin ging es um nichts weniger als um „die Zukunft des Rundfunks im 5G-Zeitalter“, so der Titel der Veranstaltung.

Für den Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien, Alexander Schallenberg, ist das ein Thema, das alle betreffe. „Denn niemand will eine Sanduhr, ein Standbild sehen, während man gerade auf dem Smartphone oder Tablet eine Live-Sendung verfolgt.“ Nach den einleitenden Worten Schallenbergs folgte eine Panel-Diskussion mit Marcus Grausam (CEO der A1 Telekom Austria) und dem österreichischer Medien-Manager Gerhard Zeiler. Beide waren sich einig, dass man den Ausbau der 5G-Technologie hierzulande nicht verschlafen sollte. Denn diese neue Übertragungsform bietet die nötige Infrastruktur, um die Digitalisierung vieler Lebensbereiche zu ermöglichen.

Die 5G-Technologie sollte auch für Fernsehübertragungen nutzbar gemacht werden, so der Wunsch. Denn sie mache es erstmals möglich, lineares TV auf mobilen Geräten ohne SIM-Karte und ohne Datenverbrauch zu konsumieren. Bis das aber so weit sein wird, vergehen noch einige Jahre. Weise

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.