Der Bär

© /Centfox

Panda-Bär Po punktet mit Knuddel-Charme
03/17/2016

Panda-Bär Po punktet mit Knuddel-Charme

In Teil 3 trifft Po seinen einstigen Lehrmeister wieder

Der dritte Teil des Zeichentrick-Hits "Kung Fu Panda" punktet einmal mehr mit Klamauk und Knuddel-Charme des Panda-Bären Po, der die Filmhandlung und seine Leibesfülle mit Martial Arts in Bewegung hält.

Seine Beliebtheit verdankt der Fell-Koloss wahrscheinlich auch der Anziehung, die er auf übergewichtige Kinder unserer sogenannten Zivilisationsgesellschaft ausübt – denn er demonstriert, wie man trotz Leibesfülle dynamisch und sympathisch sein kann.

In Teil 3 trifft Po seinen einstigen Lehrmeister wieder, der in einem Panda-Wellness-Refugium seine wohlverdiente Ruhe genießt.

Weil ein Bösewicht die Idylle zu vernichten droht, versucht Po seine Artgenossen ebenfalls für den asiatischen Kampfsport zu begeistern – was gar nicht so leicht ist. Sie sollen Po helfen, den Schurken aus dem Panda-Paradies zu vertreiben.

Obwohl die dynamische Animation vor allem auf ein junges Publikum zielt, kann der Film mit fernöstlichen Weisheiten und forschen westlichen Sprüchen auch auf Erwachsene (ent-)spannend wirken.

Kung Fu Panda 3. USA/ CN 2015. 105 Min. Von Alessandro Carloni und Jennifer Yuh Nelson.

Unser DVD-Tipp dazu>>

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.