Gerda Ridler wird künstlerische Direktorin und übernimmt ab 01.01.2022 die Leitung der Landesgalerie Niederösterreich

© Alexandra Bruckböck / Alexandra Bruckböck

Kultur
03/01/2021

Gerda Ridler wird künstlerische Leiterin der Landesgalerie NÖ

Die Kulturmanagerin, zuvor lange in Oberösterreich tätig, löst den Gründungsdirektor Christian Bauer mit 2022 ab

Christian Bauer, der geistige "Architekt" der 2019 eröffneten Landesgalerie Niederösterreich in Krems, wird abgelöst: Wenn sein Vertrag mit Ende 2021 ausläuft, wird ihm Gerda Ridler, ehemals Chefin des Landesmuseums Oberösterreich, folgen. Das gab die Betriebsgesellschaft am Montag bekannt.

Ridler hatte ihre Dissertation über den Boom der Privatmuseen verfasst und selbst einmal ein solches geleitet: Von 2004 bis 2010 war sie Gründungsdirektorin und Geschäftsführerin des privaten Museum Ritter in Waldenbuch bei Stuttgart, dessen Gründungskapital auf "Ritter Sport"-Schokolade fußte. Auch in den Aufbau des privaten Museums Angerlehner in Thalheim bei Wels/OÖ war Ridler beratend involviert.

Von 2013 bis 2018 war sie wissenschaftliche Direktorin des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz. Weitere berufliche Stationen waren u. a. das Belvedere Wien, das Lentos Kunstmuseum Linz, das Festival steirischer herbst in Graz und das Kunstmuseum Stuttgart. Seit 2020 ist Gerda Ridler Präsidentin des Salzburger Kunstvereins.

Mehrstufiges Verfahren

Der Posten der künstlerischen Leitung der Landesgalerie war im September 2020 neu ausgeschrieben worden. Laut einer Aussendung überzeugte Ridler die Kommission in einem mehrstufigen Auswahlverfahren.

In der Kommission vertreten waren Kunstexpert*innen, Vertreter*innen des Landes Niederösterreich, der NÖKU und der Kunstmeile Krems: Sabine Haag (Generaldirektorin Kunsthistorisches Museum Wien), Herbert Giese (Kunsthistoriker und Autor), Florian Steininger (Direktor Kunsthalle Krems), Armin Laussegger (Leiter Landessammlungen Niederösterreich), Hermann Dikowitsch (Leitung Kunst und Kultur Land Niederösterreich), Paul Gessl und Albrecht Grossberger (GF NÖ Kulturwirtschaft GmbH), Eva Engelberger, Julia Flunger-Schulz (derzeit in Karenz) und Stefan Mitterer (GF Kunstmeile Krems Betriebs GmbH).

Der Vertrag, der mit 1.1.2022 zu laufen beginnt, ist auf fünf Jahre befristet.

Wenn Sie über alles was sich im Bereich Kultur in Krems tut, informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder unten für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.