So sah das beim Eröffnungskonzert 2018 im MQ aus.

© Julian Poropatich

Kultur
03/13/2019

"Electric Spring": Gratisfestival im MQ bietet heuer verstärkt Hip-Hop an

Am 25. und 26. April gibt es im Wiener MuseumsQuartier zahlreiche Konzerte bei freiem Eintritt.

Zum fünften Mal geht am 25. und 26. April das elektronische Musikfestival "Electric Spring" im Wiener Museumsquartier über die Bühne. Bei der diesjährigen Ausgabe, die von Dalia Ahmed kuratiert wird, sind Auftritte der Rapperin Keke, der Artpop-Gruppe Euroteuro oder von den Electropoppern Kids n Cats zu erleben. Das Motto lautet heuer "What the People Want".

Die Auftaktkonzerte finden an beiden Tagen im Haupthof des MQ statt. Ahmed, die als DJ, Journalistin und Radiomoderatorin tätig ist, will mit ihrem Programm "laute, leise, experimentelle, aber auch eingängige Töne" präsentieren, damit diese "gemeinsam zelebriert werden". Dem Motto gemäß soll sich das Publikum auf ein Angebot "mit Fokus auf das Viele" einstellen. "Das viele Unterschiedliche. Das viele Andere und das viele Marginalisierte", wird die Kuratorin zitiert.

Kooperationen gibt es heuer auch wieder mit der Kunsthalle Wien sowie dem frei_raum Q21: Erstere beteiligt sich mit der Schau "Peter Friedl. Teatro" am Geschehen, im Q21 werden wiederum unterschiedliche Formen des Tanz unter die Lupe genommen ("Dance of Urgency"). Beide Ausstellungen sind während des "Electric Spring", wie auch die restlichen Veranstaltungen des Festivals, bei freiem Eintritt zu besuchen.

Komplettes Programm unter www.electricspring.at