FILES-US-BRITAIN-ENTERTAINMENT-CINEMA-FILM-007

© APA/AFP/TOLGA AKMEN / TOLGA AKMEN

Kultur
11/05/2020

Eine Frau übernimmt die 007: Warum Bond trotzdem männlich bleibt

Der Nebel um die Rolle von Lashana Lynch im nächsten Bond-Abenteuer "No Time To Die" lichtet sich nun ein bisschen.

Die Spekulationen um die britische Schauspielerin Lashana Lynch, die im kommenden James-Bond-Film "No Time To Die" offenbar als 007 im Einsatz sein wird, haben für Aufsehen gesorgt.

Offiziell bestätigt wurde das bisher nicht. Aber in einem Interview mit dem Magazin Harper's Bazaar deutete Lynch jetzt erneut an, dass sie als Geheimagentin Nomi die berühmte Codenummer 007 bekommt. Nomi wird die Dienstnummer allerdings nur vorübergehend tragen, weil sich James Bond (Daniel Craig) zu Beginn des Films im Ruhestand befindet.

"Ich bin sehr dankbar, dass ich die Erzählung etwas aufmischen darf", sagte die 32-Jährige. 

Schon seit längerem wird spekuliert, dass Lynch in dem Film die "007" übernimmt. Im Sommer 2019 zitierte die Daily Mail einen Insider: "Es gibt eine zentrale Szene zu Beginn des Films, in der M sagt: 'Kommen Sie rein, 007', und dann betritt Lashana den Raum." Craigs Nachfolgerin dürfte Lynch aber kaum werden, denn Bond kehrt in dem Film freilich aus dem Agenten-Ruhestand zurück.

Rennen um Bond noch offen

Wer der nächste Bond-Darsteller und Nachfolger von Daniel Craig wird, ist laut den Machern der 007-Filme noch völlig offen. Bond-Produzentin Barbara Broccoli dementierte Mitte Oktober Gerüchte, der Craig-Nachfolger stehe bereits fest. "Ich sage immer, man kann nur eine Person zur gleichen Zeit lieben", sagte Broccoli dem britischen Magazin Total Film.

Broccoli ist die Tochter des 1996 verstorbenen Filmproduzenten Albert R. "Cubby" Broccoli, der die erfolgreiche Filmreihe 1962 mit "James Bond jagt Dr. No" gestartet hatte. Broccoli produziert die Bond-Filme seit 1995 gemeinsam mit ihrem Halbbruder Michael G. Wilson.

"Wenn der neue Film draußen ist, dann wird etwas Zeit vergehen, und dann werden wir uns mit der Zukunft beschäftigen müssen. Aber momentan können wir nur an Daniel denken.", sagte Brocolli. Der 52-jährige Craig hatte angekündigt, dass der kommende Film "No Time To Die" sein letzter Einsatz werden wird.

Broccoli: Mann nicht in Frau umwandeln

In britischen Medien und bei Buchmachern wurden in den vergangenen Monaten immer wieder unterschiedliche Kandidaten gehandelt. Sicher ist laut Broccoli aber nur, dass es keine Frau werden wird. "Wir sollten neue Rollen für Frauen schaffen, anstatt einfach einen Mann in eine Frau umzuwandeln", sagte sie und beendete damit Spekulationen, dass Lynch die Rolle von Craig übernehmen wird.

Lynch selbst hatte zudem im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur versichert, es werde keine "#MeToo-Version" von James Bond geben. "Ich glaube, das gibt es nicht", sagte die gebürtige Londonerin. 

"No Time To Die" ist der 25. James-Bond-Film. Nach mehreren Verschiebungen, zuletzt wegen der Coronavirus-Pandemie, soll der Agententhriller nun am 31. März 2021 in die Kinos kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.