© REUTERS/Lucas Jackson

Kultur
10/06/2020

Gitarrenlegende Eddie Van Halen ist tot

Der Rockstar ("Jump") hatte seit Jahren mit seiner Krebserkrankung zu kämpfen gehabt.

Der Rockgitarrist und Mitgründer der nach ihm benannten Band Van Halen, Eddie Van Halen ist tot. Er starb nach Angaben seines Sohnes 65-jährig an den Folgen seiner langjährigen Krebserkrankung. Wolf Van Halen gab den Tod seines Vaters auf Twitter bekannt.

Der letzte Gitarren-Boss

Als „letzten Gitarren-Boss“ hat ihn das Branchenmagazin „Billboard“ einmal gefeiert. „Ich könnte gar kein zeitgenössisches Album machen, wenn ich es wollen würde, denn ich weiß nicht, wie zeitgenössische Musik sich anhört“, sagte der Musiker damals. Die Band Van Halen war ein Familienunternehmen: Eddie spielte Gitarre, sein Bruder Alex Schlagzeug und Eddies Sohn Wolfgang war  Bassist.

Streit mit Nicht-Verwandten

Vielleicht ist das auch der Grund, warum es mit den wechselnden familien-externen Sängern der Band nicht immer rund lief. Gründungssänger David Lee Roth wurde mehrfach ersetzt und war zwar seit 2007 wieder offiziell dabei - beide Seiten gaben aber offen zu, dass die Zusammenarbeit nicht immer einfach ist.

Niederländische Auswanderer

Die Van Halen-Brüder wurden in Amsterdam (Niederlande) geboren und wanderten als Kinder mit ihren Eltern nach Kalifornien aus. Schon früh begannen sie, Gitarre und Schlagzeug zu spielen, gewannen Musikwettbewerbe und gründeten schließlich schon zu Schulzeiten die Band Van Halen. „Ich kann mir niemanden vorstellen, der mehr Glück in seinem Leben hatte als ich“, sagte Eddie van Halen einmal. „Ich habe ziemlich viel Bullshit in meinem Leben durchgemacht, aber ich spiele seit Beginn mit meinem Bruder und jetzt auch mit meinem Sohn in der Band. Ich glaube nicht, dass das irgendjemand anders in der Musikwelt von sich sagen kann. Ich kenne niemanden, der mit seinem Sohn und seinem Bruder Musik macht.“

"Jump"

„Jump“ wurde 1984 zum internationalen Chart-Hit und ist bis heute ein Partyklassiker. Es folgten Hits wie „Panama“, „Why Can't This Be Love?“, „Dreams“ oder „When It's Love“. Die Band blieb über Jahrzehnte erfolgreich, privat aber lief es für Eddie van Halen schwieriger. Von seiner ersten Ehefrau, der Schauspielerin Valerie Bertinelli, ließ er sich 2007 scheiden. 2009 heiratete er Janie Liszewski.

Alkohol und Drogen

Immer wieder sprach er offen über seine Alkohol- und Drogensucht. Von der war er  nach eigenen Angaben zwar losgekommen, doch der Exzess hinterließ Spuren und Van Halen erkrankte an Zungenkrebs. Diesen hatte Van Halen zunächst umwunden, es wurde aber sehr still um die Band. Der Krebs war zurückgekehrt, diesmal am Kehlkopf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.