Kultur
07.03.2018

Balkan-Hochzeiten auf ATV

Eine "Balkan-Hochzeit" ist kein Kindergeburtstag. ATV mit einer neuen Reportage-Reihe.

Bei ATV wird geheiratet. Es sind in Wien lebende Bulgaren, Türken, Serben oder Bosnier, die sich das Jawort geben. Der heimische Privatsender, der ja für seine pikanten Sozialstudien ("Baucher sucht Frau", "Teenager werden Mütter") bekannt ist, begleitet die Liebenden auf ihre Hochzeiten und zu weiteren Familienfeiern. Eine Party kann in diesen Kulturkreisen schon mal 100.000 Euro kosten, eine Hochzeitstorte vier Meter hoch sein und die Gästeliste über 1000 Personen aufweisen.

Und bei diesen Feiern sind die ATV-Kameras dabei und beobachten das Brauchtum, die Gepflogenheiten, die Gäste und die Organisation. In der ersten Folge (Donnerstag, 20.15 Uhr) hat das bulgarische Pärchen Sashko und Illyana seinen großen Tag. Traditionell trifft sich die Familie des Bräutigams bereits in der Früh, um gemeinsam mit reichlich Essen und Alkohol in den Tag zu starten. Und so feiern etwa 70 Personen in der 50 Quadratmeter großen Wohnung und tanzen auch ausgelassen zu traditioneller Musik.

Meidling

Die Trauung selbst findet in einer orthodoxen Kirche in Wien Meidling statt, danach geht’s zum rauschenden Fest weiter, wo Dimitar ausführlich erklärt, warum er sich als ganzer Österreicher fühlt und sich den Bundesadler auf die Brust tätowieren ließ: "Ich bin seit 25 Jahren in Österreich und liebe Österreich mehr als meine Heimat."

Drei weitere Ausgaben der Reportage-Reihe "Balkan-Hochzeiten" stehen in den kommenden Wochen (jeweils donnerstags um 20.15 Uhr bei ATV) am Programm.