Kolumnen Wir schauen Fern
12/06/2020

Verdoppelt um die Hälfte

Was wir im Fernsehen über die Zeit lernen können.

von Guido Tartarotti

In den Nachrichten auf Ö1 – übrigens einer der besten Radiosender der Welt, damit wir das nicht vergessen – war unlängst Folgendes zu hören: „Ob in Wien, Linz, Salzburg, Graz oder Innsbruck, normalerweise in der Früh- und Nachmittagsspitze verdoppelt sich die Fahrzeit durch Staus um mehr als die Hälfte. Jetzt liegt diese Fahrzeitverlängerung wie schon im ersten Lockdown im März und April bei nur 15 Prozent.“

Vielleicht beschreibt das die Zeit, in der wir leben, besonders präzise: Sie verdoppelt sich nur um die Hälfte, manchmal sogar nur um 15 Prozent.

Apropos unsere Zeit: Durch die Maske klingen ORF-Skisportreporter gleich noch viel weicher, wenn sie „Dobdenresuldad“ sagen.

Und noch so ein Satz, aus einem ORF-Wintersportwerbevideo: „Wenn die Ist-Situation da ist, muss ich sofort wissen, was zu tun ist.“

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.