Kolumnen Wir schauen Fern
07/12/2022

Tschoklad

"Liebesg'schichten und Heiratssachen": Doch, so sind wir.

von Guido Tartarotti

Charly, 59, aus dem  Mostviertel, hält sich fĂĽr einen interessanten Mann und spielt gerne mit Eisenbahnen. Margit, 65, aus Wien, sucht einen sinnlichen Mann, will aber zunächst kein „Candlelight-Dinner, das im Schlafzimmer endet“ bieten. Gina, 72, Swingerclub-Betreiberin aus dem Mostviertel, meint dagegen: „Man tut sich leichter, wenn man leicht bekleidet ist, als wenn man im steifen Anzug dasitzt.“

Wilfried, 73, aus der Steiermark, bevorzugt einen „normalen Körper in an gewissen Gewichtsbereich“. Und Patrick, 22, Lokführer, ist romantisch: „Dann nimm i amoi an Strauß Bleamaln mit oder an Tschoklad. Oder in der Hapfn, wenn’s zur Sache geht, hoben s’ g’sogt, dass i da Romantische bin.“

Bei „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ geht es in Wahrheit ja nicht darum, Singles zu vermitteln. Sondern das Gefühl: So wie die sind wir nicht.

Doch, sind wir.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare