Kolumnen Wir schauen Fern
01/31/2021

Torlos 0:0

Normale Frechheit, oder: Warum kann ein 0:0 nicht einmal 5:2 ausgehen?

von Guido Tartarotti

„Am Ende steht ein torloses 0:0“, hieß es im ORF-„Sport 20“ ĂŒber das Fußballspiel SV Guntamatic Ried gegen FC Flyeralarm Admira Wacker. Und als Admiraner kann man dazu nur sagen: Warum muss ein 0:0 immer torlos sein? Es wĂ€re höchste Zeit, dass ein 0:0 einmal 5:2 ausgeht, dann wĂ€re der Fußball vielleicht auch spannender.

Wechseln wir deshalb rasch zum Skisport. Dort geht es derzeit darum, „das WM-Ticket in trockene TĂŒcher zu legen“, wie es im ORF hieß. Ein schönes Bild: Ein Ticket, das in trockene TĂŒcher gehĂŒllt in der Gegend herumliegt.  Wichtig ist beim Slalom, „dass er die normale Frechheit, die er hat, umsetzt“.  Das gilt eigentlich fĂŒr uns alle: Wir mĂŒssen unsere normale Frechheit umsetzen.

Slalom-Sieger Henrik Kristoffersen sagte ĂŒbrigens: „Leben ist nicht schön, wenn man schlecht skifahrt.“ Klingt nach einem neuen Text fĂŒr die österreichische Hymne.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare