Kolumnen Wir schauen Fern
02/21/2021

Furzende Drossel

Was man bei "Was gibt es Neues?" lernen kann.

von Guido Tartarotti

Selten zuvor war die Sendung „Was gibt es Neues?“ so erfreulich wie jetzt.  Jeden Freitag liefern Oliver Baier und seine Kabarettistenrunde verlässlich hochwertige Blödelei ins Haus, und das tut derzeit besonders gut. Freunde des sinnlosen Wissens können außerdem dabei etwas lernen.

Ich weiß jetzt zum Beispiel, was ein Opferwurf, ein Heringstelefon  oder ein Zettelturm ist. Ich weiß, warum norwegische Bauern ihre Unterhosen auf den Feldern vergraben. Und ich weiß, warum die Tasman-Erddrossel häufig Luft schluckt: Weil sie dann gut furzen kann, was wiederum die Würmer in der Erde erschreckt, worauf die Drossel sie leichter finden und fressen kann (wirklich!).

Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Wissen mir auf meinem Lebensweg helfen wird, aber zumindest ist es lustig.
Seit Jahren versuche ich übrigens, mit einer Frage in die Sendung zu kommen: Was ist der Butterbrotzwang?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.