Kolumnen Wir schauen Fern
10/23/2020

Die Frisur und der Onkel

TV-Duell in den USA: Trump wirkt nur noch halb so unsympathisch, Biden tattrig und harmlos.

von Guido Tartarotti

Oft ist das Leben paradox. In den USA beispielsweise fand jetzt das dritte von zwei Fernseh-Duellen der Präsidentschaftskandidaten statt – das zweite fiel aus, weil Donald Trump Corona hatte. Und die neuen Regeln (bei Statements des einen wurde das Mikro des anderen stumm geschaltet), die Trump einbremsen sollten, nützten ihm. Denn ohne die ständigen Unterbrechungen wirkte Trump fast wie ein normaler Mensch und nur noch halb so unsympathisch (also immer noch sehr).

Joe Biden dagegen kam über die Bühne wie ein netter, aber schon recht tattriger, alles in allem sehr harmloser Onkel. Es konnte einem beim Zuschauen angst und bang werden: Wirklich? Einer von diesen beiden wird die nächsten vier Jahre der mächtigste Politiker der Welt sein? Mit ein bisschen Pech vielleicht sogar der Dicke mit der  Frisur?

Oft ist das Leben paradox.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.