Kolumnen
07/27/2021

Setzt euch vom Hauptfeld ab!

Wie Anna Kiesenhofers Olympiagold junge Frauen inspirieren kann: Studiert Mathematik!

von Birgit Braunrath

Das Olympiagold wirkt lange nach. Denn Anna Kiesenhofers Geschichte inspiriert auf mehreren Ebenen: Kiesenhofer verlässt ein Profiteam, steigt später erneut ins Renngeschehen ein, ist aber ihre "eigene Chefin", wie sie es nennt, ihre eigene Trainerin, Ernährungsexpertin, Betreuerin – denn sie weiß selbst am besten, was gut für sie ist („Ich bin heikel, brauche immer Extrawürste“). Beim Olympia-Rennen reißt sie mit einigen wenigen aus, lässt das Hauptfeld hinter sich – und wird von der Konkurrenz vergessen. Sie nimmt den letzten Anstieg allein auf sich – und glaubt an sich. Am Tag nach dem Triumph sagt sie auf die Frage nach den nächsten Plänen: „Arbeiten. Ich muss viel aufarbeiten an der Uni und mich für die Vorlesung im Herbst vorbereiten.“ – Die Postdoktorandin unterrichtet Mathematik (genauer: Partielle Differenzialgleichungen) in Lausanne an einer von Europas führenden technischen Hochschulen.

Kiesenhofers Weg kann eine nachhaltige Inspiration für junge Frauen sein: Frauen, seid euch selbst die beste Betreuerin. Traut euch alles zu. Reißt aus, setzt euch vom Hauptfeld ab. Nehmt den harten Anstieg notfalls auch allein auf euch. Glaubt an eure Fähigkeiten. Und studiert Mathematik!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.