Kolumnen
04/08/2021

Soll ich sagen?

Clown Enrico ist 80. Er ist einer der Miterfinder der Coulrophobie.

von Guido Tartarotti

Der wunderbare österreichische Schauspieler Heinz Zuber, von dem viele nicht wissen, dass er Deutscher ist, wurde gestern 80 Jahre alt. Zuber hat am Burgtheater gespielt, in vielen Filmen, in Operetten und Musicals, aber seine bekannteste Rolle ist die des Clowns Enrico. Viele „Boomer“ werden jetzt entsetzt auf die Armbanduhr schauen und feststellen: Was? Enrico ist 80? So spät ist es schon? Es ist doch erst ein paar Tage her, dass wir „Am Dam Des“ geschaut haben!

Viele haben Enrico geliebt, für andere war er der Einstieg in die professionelle Coulrophobie, die Angst vor Clowns. Clowns verhalten sich seltsam, bei manchen (Ihr Autor gehörte auch dazu) erweckt das den Eindruck: Die sind nicht ganz dicht, man sollte ihnen eher aus dem Weg gehen. Die Wissenschaft kennt den „Uncanny Valley“-Effekt: Figuren, die sich nur menschenähnlich verhalten, lösen Unbehagen aus. Man kennt das von Clowns, Robotern und manchen Politikern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.