Kolumnen
12/29/2018

Silvesterkaterbekämpfung: Suppe und Badehose

"Ohrwaschl": Ohne uns Medien würden Sie den Jahreswechsel nicht überleben, geben Sie es ruhig zu.

von Guido Tartarotti

Noch ein, zwei Mal schlafen, dann ist es so weit: Dann erklären wir Ihnen, wie man die Silvesternacht überlebt. (Es ist ja durchaus erstaunlich, dass wir Journalisten glauben, erwachsene Menschen wüssten nicht, was Alkohol ist, wie man ihn richtig  anwendet und warum er manchmal wehtut.)

Wir werden Ihnen wieder verraten, dass man zu jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser trinken soll, denn das beuge dem Kater vor (weil man irgendwann nur noch auf dem Klo sitzt und nicht mehr zum Trinken kommt). Wir werden Ihnen verraten, dass „Kater“ von „Katarrh“ kommt. Wir werden Ihnen verraten, dass man am Tag danach den Salzverlust ausgleichen muss, warum Suppe und/oder Hering hilfreich sind, und wieso ein Spaziergang in der Kälte das  Beste zur Hangover-Bekämpfung  sei (falls es draußen zu warm ist, einfach in der Badehose spazieren).

Es gab einmal eine Umfrage, was Menschen gegen Kopfweh tun. Es ist kaum zu fassen – sie nehmen  Tabletten!