Kolumnen
08/03/2022

Restaurant bewirbt sich

Der Personalmangel macht kreativ. Langfristig wird man in der Gastronomie aber noch kreativer denken müssen

von Birgit Braunrath

Unlängst die Website eines Restaurants angeklickt, was taucht auf? Fotos vom  Gastgarten? Das Menü? Nichts dergleichen. In großen Buchstaben stand  da: „DÜRFEN WIR UNS BEI IHNEN BEWERBEN?“ Darunter eine Art Bewerbungsschreiben des Restaurants an potenzielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Originelle Idee, kurzfristig vielleicht sogar Erfolg versprechend. Langfristig wird es sich für die Gastronomie aber eher nicht ausgehen. Es gibt so viele freie Stellen, wer wählt da noch den harten Saisonjob mit Wochenend- und Abendeinsatz? „Wir brauchen mehr Personal. In Europa fehlen im Tourismus 1,2 Mio. Arbeitskräfte“, sagt die Chefin der Österreich Werbung im KURIER-Interview.

Als der Wirtschaftsphilosoph Anders Indset vorigen Sommer auf Ö3 sagte: „Die Zukunft könnte sein, dass wir per App bestellen und  Roboter Speisen und Getränke an den Tisch bringen“, glaubte ihm kein Mensch. Diese Woche kam übrigens die Meldung: „Experten erwarten Siegeszug selbstfahrender Lastwagen.“ Wer hätte das vor einigen Jahren geglaubt?

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare