Kolumnen
11/26/2021

Das Virus mutiert, das Unwort mutiert

Erschreckende neue Varianten auf allen Ebenen. Mutiert nicht nur das Virus, sondern die Menschheit?

von Birgit Braunrath

Jetzt mutiert auch noch die Sprache. Erinnern Sie sich an das "Unwort des Jahres 2020"? Es hieß "Coronaparty" und stand damals für Feiern, die wegen der in der Pandemie verbotenen öffentlichen Zusammenkünfte größerer Personengruppen im privaten Bereich abgehalten wurden. Die akut zirkulierende Delta-Variante des Worts „Coronaparty“ steht für Feiern, die zu absichtlichen Ansteckungen führen sollen. Ein 55-jähriger Steirer soll dafür bereits mit dem Leben bezahlt haben. Die Landessanitätsdirektorin von Niederösterreich sah sich am Donnerstag sogar genötigt, eine offizielle Warnung vor solchen Zusammenkünften auszusprechen.

Auch das Virus mutiert. Das jüngste Schreckgespenst heißt B.1.1.529. Es breitet sich in Teilen Südafrikas aus und gibt der Wissenschaft aufgrund der extrem hohen Anzahl an Veränderungen Rätsel auf. Die WHO berät heute, Freitag.

Und auch der Ton mutiert. Er wird immer rauer, so wie die Virusvarianten immer gefährlicher und die Unwortvarianten immer ungeheuerlicher werden. Es wird Zeit, die Eskalationsspirale zu stoppen. Beim Ton könnten wir anfangen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.