Kolumnen
23.06.2018

Bodyblog: Rekordreife Schwingungen mit dem Hula-Hoop

Sportliche Ziele sind keine Frage des Alters, lernte ich beim Hula-Hoop-Workshop.

Renate ist 76 und hat sechs Knie-Operationen hinter sich – das hält die rüstige Seniorin nicht davon ab, an ihrem Hula-Hoop-Rekord zu arbeiten: Neun Umdrehungen. Unübertreffbar sind vor allem ihr Ehrgeiz und ihre Motivation – sie schwingt den Reifen um die Taille, hält ihn mit Hüftkreisen oben, bis er sich zu den Knöcheln hinunterdreht... wieder und wieder und wieder. Was für ein Vorbild!

In Kindertagen schien das Hula Hoopen noch so einfach, aber auch ich muss erst üben, bis ich den Reifen so lange kreisen lassen kann, dass ich mit dem Zählen nicht mehr nachkomme. Vor allem, wenn ich gleichzeitig versuche, mit den Übungen von Marina Pichlbauer mitzuhalten. Sie produziert ihre eigenen Reifen, weil sie mit dem vorhandenen Angebot unzufrieden war. Verschiedene Größen, Gewichtsklassen und eine spezielle Beschichtung geben Halt für den perfekten Hüftschwung – in jeder Altersklasse. Um das Hoop-Training zu ergänzen, hat sie auch kleinere Reifen für die Arme entwickelt. Die werden aber nicht geschwungen, sondern als Übungsgewicht eingesetzt (www.hoopyourbody.at).

Während Renate, ich und die anderen Workshop-Teilnehmer an unseren Hüftkreisen arbeiten, schraubt Marina am Schwierigkeitsgrad: Wir sollen beim Hoopen einmal im Kreis gehen. Ich sag nur so viel, Renate ist weiter gekommen als ich. Da merkt man, wie sehr Koordination und Tiefenmuskulatur beim Hoopen gefordert sind – erst gegen Ende der Stunde habe ich den Reifen so unter Kontrolle, dass er mir nicht schon beim ersten Schritt auf den Boden plumpst.

Macht nichts, denke ich mir und nehme mir ein Beispiel an Renate und den anderen. In Marinas Workshop geht es nicht darum, an seine Grenzen zu gehen, sondern um den Spaß an der Bewegung.

Und manchmal bricht man dabei seine eigenen Rekorde, so wie Renate.

Fazit:

Für Hüftakrobaten und alle, die ihre Schwingungen verbessern wollen. Nicht nur die Reifen von Marina fühlen sich gut an, sondern auch ihr Kurs. Ein ausgewogenes Ganzkörper-Training für jedes Alter.

laila.daneshmandi@kurier.at