Carla Tropper

© Elmar Gubisch

Interview
09/13/2019

Ziegen, die Kinder wiegen und andere schräge Tiere…

Gespräch mit 11-jähriger Interpretin eines Kinderliedes für die CD „Sing Sang Song“ mit Größen wie Clara Luzia.

von Heinz Wagner

Bären, die Stuben kehren, Krähen, die Rasen mähen, Ziegen, die Kinder wiegen, Kätzchen die backen Plätzchen… diese – und weitere doch eher ungewöhnliche Tätigkeiten, die Tiere vollführen – ausschließlich weil sie sich mehr oder minder gut reimen. Diesen Song singen die 11-jährige Carla Tropper und ihr Vater, Rainer Binder-Krieglstein (Altflöte: Eva Tropper). „Wunderlied“ nach einer jüdischen Volksweise ist eines der 14 Lieder auf der neuen CD „Sing Sang Song“ (Infos siehe unten).

Altes, Neu (gemixt)es

Auf dieser finden sich einerseits bekannte Kinderlieder wie „Weißt du, wie viel Sternlein stehen“, „Fuchs, du hast die Gans gestohlen…“, „Ein Männlein steht im Walde …“ und „Schlafe, mein Prinzchen“. Manche davon sind nah an der bekannten Melodie, andere wie vor allem die beiden zuletzt Genannten sind musikalisch deutlich anspruchsvoller, teils ziemlich verfremdet für neue Hörgewohnheiten.

Dazu gesellen sich Titelmelodien – wie die von der „Sendung mit der Maus“ oder einer uralten Radio-Sportsendung „Sport und Musik“ – aber auch Neukompositionen. Vor allem die bekannte Clara Luzia überzeugt sowohl musikalisch als auch textlich mit „Oben im Baum“ über (mögliche) Bilderbuchfiguren wie eine wilde Mathilde und Lotta Carlotta.

Neben wenigen Kinderstimmen gegen Ende des Schluss-Songs der CD („Schlafe, mein Prinzchen“ von Dorit Chrysler, Johann Friedrich Anton Fleischmann und Friedrich Wilhelm Gotter) kommt mit der eingangs genannten 11-jährigen Grazerin ein Kind deutlich hörbar und im Vordergrund zu Gesang.

4_singsangsong-coverfotocd.jpg

Einzige ganz junge Sängerin

Der Kinder-KURIER durfte die Interpretin des jüdischen Volksliedes über ungewöhnliche Tiere telefonisch interviewen. Die Weise kennt sie schon lange. „Meine Mama hat mir das als ich noch klein war, öfter als Einschlaflied vorgesungen. Das hat mir immer gefallen, weil es so ruhig ist.“ Der leicht ver-rückte Text gefällt ihr auch heute noch und „mir macht Singen viel Spaß“, begründet sie, weshalb sie liebend gern das Angebot des Vaters angenommen hat, den Song mit ihm gemeinsam für die CD aufzunehmen. Stress sei das keiner gewesen, „wir haben das zu Hause aufgenommen“.

In der Volksschule hat Carla in einem Chor gesungen, „aber sonst nicht so oft auf der Bühne, ich singe eher so vor mich hin“. Bühnenerfahrung hat sie vor allem über ein paar Theaterkurse u.a. im Grazer Jugendtheater Next Liberty. In der letzten Volksschulklasse, so erzählt sie dem KiKu, „hab ich auch Blockflöte gespielt, aber „ich würde gern ein neues Instrument lernen, am liebsten Klarinette und Keyboard“.

Neben Musik „les ich gerne und zwar alles Mögliche“, sagt die Schülerin der Klex – „das ist ein Schulversuch, da können wir viel frei lernen“. Außerdem spielt sie seit kurzem einmal wöchentlich Basketball.

duo.jpg

Duo

Vater Rainer Binder-Krieglstein, bekannt als Cross-Over-Musiker Binder & Krieglstein, sagt dem KiKu, dass er sofort zugesagt habe, als die Anfrage gekommen ist, für diese CD neu(interpretiert)er Kinderlieder mitzumachen. „Zuerst hab ich gedacht, alle sollen neue Lieder schreiben, dann sollten es doch viele mehr oder weniger bekannte sind. Ich hab schon einmal mit meiner älteren Tochter was aufgenommen und dann mit Carla überlegt, was wir in dem Fall beitragen können und sind auf diese alte jüdische Volksweise gekommen, den Refrain haben wir dann selber gebastelt.“

Follow@kikuheinz

Infos über die CD

 

3_singsangsong-covergrafik.jpg

Alte und neue Kinderlieder von Clara Luzia, Die Kinder aus Wien (Der Nino aus Wien, pauT, Natalie Ofenböck), Paul Plut, Binder & Krieglstein feat. Carlectra, Thomas Petritsch, Dorit Chrysler, Erstes Wiener Heimorgelorchester, Teresa Rotschopf, Matthias Forenbacher, Ernst Tiefenthaler & Karin Haberfehlner, Robert Lepenik & Nora Winkler, Laura Rafetseder, Ratrock Tot Sint Jans und The Wichita.

Sing Sang Song
CD pump 110-2019
Im Vertrieb von Hoanzl
Preis: 12,99 €