Gesund
05.11.2018

Kinder: Eine von fünf Verbrühungen durch Instant-Suppen

Heiße Mikrowellensuppen sind laut aktueller Studie für rund 22 Prozent aller Verbrühungen bei Kindern in den USA verantwortlich.

Jede fünfte Verbrühung von Kindern in den USA geht auf heiße Instant-Suppen zurück – das zeigt eine aktuelle amerikanische Studie. Die Forscher untersuchten mehr als 4500 Verbrühungen bei Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren, die über einen Zeitraum von etwa mehr als einem Jahrzehnt aufgezeichnet wurden. Die Studie wurde in der National Academy der American Academy of Pediatrics präsentiert.

Verbrühungen werden eher durch heiße Flüssigkeit oder Dampf als durch trockene Hitze verursacht und erfordern manchmal einen Krankenhausaufenthalt oder eine Operation.

Die Ergebnisse haben einige Experten dazu veranlasst, die Sicherheit der Mahlzeiten in dünnen mikrowellenfähigen Behältern in Frage zu stellen. Eltern sollten demnach besonders vorsichtig sein, wenn sie Kindern erlauben, mit den Mahlzeiten umzugehen.