© Screenshot / john-lemon.pl

Urheberrecht
09/21/2017

Yoko Ono verbietet polnischen "John Lemon"-Drink

Die Künstlerin ging wegen Urheberrechtsverletzung gegen eine polnische Getränkefirma vor.

Yoko Ono, Witwe des Beatles-Sängers John Lennon, hat einer polnischen Getränkefirma rechtliche Schritte angedroht, wenn diese einen neuen Drink nicht umbenennt: "John Lemon" verletze die Handelsmarke ihres verstorbenen Ehemannes. Die Firma kam den Forderungen nach, das Getränk soll nun "On Lemon" heißen.

Nachdem die Anwälte des Unternehmens jegliche Urheberrechtsverletzungen bestritten hatten, verwies die Gegenseite auf verschiedene Werbekampagnen. Diese zeigen den Sänger selbst, seinen Songtitel "Let it be" und sein Markenzeichen: die runde Sonnenbrille.

"Wir sind ein Start-up – mit jemandem, der so viele Millionen wert ist, können wir es nicht aufnehmen", begründet Karol Chamera als Gründerin der Getränkefirma die Entscheidung gegenüber dem East London Advertiser. Unter der Marke John Lemon vermarktet Chamera Limonaden aus 100 Prozent natürlichen Rohstoffen ohne Geschmacksverstärker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.