Wieder volle Regale mit Marmite in Supermärkten.

© REUTERS/PHIL NOBLE

England
10/14/2016

Unilever beendet Marmite-Krieg

Der Streit zwischen Unilever und Tesco ist beigelegt worden.

Der Preiskampf zwischen der britischen Supermarktkette Tesco und dem niederländischen Unilever-Konzern unter anderem um den in Großbritannien beliebten Hefe-Brotaufstrich Marmite ist beendet. Unilever teilte mit, man sei erfreut, dass "geliebte Marken" wieder voll zur Verfügung stünden.

Ein Tesco-Sprecher sagte am Donnerstagabend, der Streit sei "zu unserer Zufriedenheit" beigelegt. Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt – britische Medien spekulierten, der Preiskampf könnte zugunsten von Tesco ausgegangen sein. Zuvor hatten Zeitungen bereits vom "Marmite-Krieg" gesprochen, der KURIER berichtete. Zeitweise gab es einen landesweiten Aufschrei, als der Aufstrich knapp wurde.

Mit dem Streit hatten zugleich die Folgen der EU-Austrittsentscheidung der Briten und der drastischen Pfund-Abwertung die britischen Supermärkte erreicht. Das Pfund ist seit dem Brexit-Votum Ende Juni um mehr als 17 Prozent abgestürzt, für den Lebensmittelkonzern Unilever bedeutet das höhere Kosten, daher verlangte er höhere Preise.

Betroffen waren neben Marmite auch Teebeutel der Marke PG, Hygieneartikel von Dove, Speiseeis von Ben & Jerry's und das Waschmittel Persil. Tesco wollte das nicht mitmachen – weshalb sich zeitweise die Regale mit Marmite leerten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.