© APA/dpa/Uwe Anspach

Genuss
02/28/2017

Was die Österreicher über Jamie Oliver denken

Speisen-Zubereitung soll Spaß machen: Unter 29-Jährige schauen gerne Rezept-Videos.

Kochen nach dem Vorbild von Jamie Oliver ist auch in der Schnitzelrepublik beliebt: Einfache, übersichtliche Rezepte und eine einfache, unkomplizierte Zubereitung der Speisen ist acht von zehn Österreichern wichtig. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Marketagent.com hervor.

80 Prozent der Ende Jänner befragten web-aktiven 508 Personen legen Wert darauf, dass das Kochen auch Spaß macht. Sieben von zehn Österreicher probieren grundsätzlich gerne neue Rezepte aus, wobei Frauen deutlich experimentierfreudiger sind.

Nur noch jeder Zweite blättert auf der Suche nach neuen Rezepten (auch) im klassischen Kochbuch. Die meisten Kochwilligen (54 Prozent) durchstöbern gerne das Internet, 52 Prozent suchen gleich direkt auf speziellen Kochseiten im Web. 43 Prozent haben schon nach Videos gekocht, drei von zehn machen dies sogar öfters. Vor allem unter den 14- bis 29-Jährigen geht der Trend zum bewegten Rezept.

Anlass der Erhebung war die Ankündigung, dass der britische TV-Koch und Restaurant-Betreiber Jamie Oliver am Flughafen Wien drei Lokale öffnet. Drei von vier Österreicher finden das gut, 72 Prozent meinen, das Konzept passe eher gut bis sehr gut zu Österreich.