Genuss
19.10.2017

Miesmuscheln nach Art des Fernsehkochs

Mario Kotaska präsentiert sein Rezept: Muscheln mit Weißbier.

Herbstzeit ist

Muschelzeit in der Niederländischen Provinz Zeeland
. Dabei schmecken die Weichtiere nicht nur gut, sondern gelten auch als gesund. Die Meeresfrüchte enthalten mehr Jod als viele Fischsorten, mehr Eisen als Rindfleisch, mehr Folsäure als viele Gemüsesorten und haben den höchsten Vitamin-A-Gehalt unter tierischen Produkten.

Traditionell kommen Miesmuscheln in Zeeland ganz einfach daher: mit Lauch, Zwiebeln, Sellerie, Lorbeerblättern, Wein und etwas Pfeffer angerichtet. Dazu werden Baguette oder Pommes serviert. Miesmuschelfan und Fernsehkoch Mario Kotaska präsentiert sein Rezept:

Muscheln mit Weißbier

- 20 Minuten -

Zutaten (4 Personen):

  • 4 kg Miesmuscheln
  • 2 Fenchelknollen
  • 50 g Butter
  • 2 Stange Porree, in Ringe geschnitten
  • 300 ml Weißbier

So einfach geht’s:

  1. Schneiden Sie den Fenchel in Streifen, legen Sie das Fenchelgrün zur Seite.
  2. Zerlassen Sie die Butter in einem hohen Kochtopf. Braten Sie den Porree und den Fenchel ca. 2 Minuten. Geben Sie das Bier in die Pfanne. Legen Sie die Miesmuscheln auf das Gemüse und mahlen Sie ordentlich Pfeffer darüber. Kochen Sie die Miesmuscheln 6 bis 8 Minuten bei geschlossenem Deckel, oder bis sich alle Miesmuscheln geöffnet haben.
  3. Servieren Sie die Miesmuscheln im Kochwasser und streuen Sie die zurückgehaltenen Spitzen des Fenchelgrüns darüber.

Servieren Sie die Miesmuscheln mit dicken Pommes Frites und Mayonnaise.

Wichtig: Kontrollieren Sie die Miesmuscheln vor der Zubereitung: Werfen Sie Miesmuscheln weg, die beschädigt sind oder sich nach einem kräftigen Tick nicht schließen.
Weitere Informationen und Rezepte: www.hollaendischemiesmuscheln.de