Genuss
07.06.2017

Trzesniewski wagt sich ins Donauzentrum

Das Kult-Unternehmen eröffnet seinen dritten Standort jenseits der Donau.

Das Donauzentrum mausert sich – nachdem sich Gastronom Karl Schillinger mit seiner Swing Kitchen in das Einkaufszentrum jenseits der Donau getraut hat, folgt das Traditionsunternehmen Trzesniewski. 115 Jahre nach Eröffnung in der Wiener Innenstadt setzt das Unternehmen auf den elften Standort.

Derzeit bietet das Unternehmen 25 Brötchenvariationen an: Auf der Speisekarte stehen unter anderem Klassiker wie "Speck mit Ei" und "Pfefferoni" oder auch die veganen Innovationen"Erbse mit Karotte"und "Linse mit Roter Rübe".

"Als Traditionshaus seit 1902 haben wir uns mit den Wienerinnen und Wienern ständig mit entwickelt. Rund um das Donauzentrum sehen wir einen der am schnellsten wachsenden Stadtteile Wiens. So freuen wir uns sehr, mit unserer neuen Filiale und unseren 25 Brötchenvariationen allen Besucherinnen und Besuchern im Donauzentrum eine kulinarische Abwechslung in bester Wiener Tradition bieten zu können", so Trzesniewski Geschäftsführerin Sabine Weiß.

Info: Trzesniewski, Donauzentrum, Wagramer Straße 81, Top 141, 1220 Wien, Montag bis Freitag 9 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 18 Uhr, barrierefrei