© amenic181 - Fotolia/amenic181/Fotolia

Genuss
11/17/2016

Wo es den billigsten Kaffee der Welt gibt

Der Kaffeepreis-Index listet in 35 Ländern auf, wo es den billigsten Kaffee gibt. Die Stadt Salzburg rangiert auf dem 44. Platz.

Der "Kaffeepreis-Index 2016" ermittelt in 75 Städten in 35 Ländern, wo es weltweit durchschnittlich den billigsten Kaffee gibt. Was die Österreicher wohl nicht erwartet hätten: Den billigsten Kaffee Österreichs gibt es in der Stadt Salzburg (Platz 44). Die Bundeshauptstadt rangiert auf dem 52. Platz.

Wer in Salzburg auf ein Tasse geht, bezahlt im Schnitt 2,09 Dollar: Hier kostet er 0,33 Dollar im Büro, 4,62 Dollar im Starbucks, 3,14 Dollar im Kaffeehaus und 0,28 Dollar zu Hause.

Übrigens befindet sich nur eine einzige italienische Stadt, nämlich Mailand auf Platz 4, in der Rangliste. Ebenfalls auffallend: Gleich in sechs deutschen Städten kostet der Kaffee weniger als in Österreichs Städten.

Der billigste Kaffee kann um 1,02 Dollar in Brasilien getrunken werden, den teuersten genießt man um 3,52 Dollar in Zürich.