Genuss
31.01.2018

Jameson-Bier wird in Österreich gebraut

In der Südsteiermark lagert die Bevog ein IPA in alten Jameson-Fässern: Im Frühjahr gibt es dann das limitierte Whiskey-Bier aus Österreich.

Fans des irischen Traditions-Whiskeys dürfen sich freuen – bald wird es österreichisches Bier geben, das in Original-Fässern der Destillerie gelagert wurde. Die Craftbeer-Brauerei Bevog in der Südsteiermark bestellte 15 Jameson-Whiskey-Fässer, um ein Jameson Bier zu brauen.

Bereits im Dezember erfolgte die Fass-Abfüllung: Im Frühjahr soll das erste auf 9.000 Flaschen limitierte Jameson-Bier abfüllbereit sein. Der Name für das Black IPA, dessen Charakter zu den Geschmacksnoten des Whiskeys besonders gut passen soll, steht noch nicht fest. Die charakteristischen Aromen der Holzfässer erinnern an Vanille, Karamell und Holz.

Bevog-Brauer Vasja Golar ist auf das Endprodukt gespannt: "Die Kombination aus Bier und dem Jameson Whiskey-Aroma ist wirklich einmalig. Die beiden Geschmackskomponenten ergänzen sich perfekt. Es ergibt sich eine herrliche Harmonie und wir alle freuen uns auf das finale Bier mit irischem Touch."