Genuss 13.03.2013

Grün, grün, grün ist alles, woran wir uns laben

© Bild: Ludwig Schedl

Mitte März huldigt der Gaumen dem Heiligen Patrick. Mit Guiness, Austern und irischer Blutwurst.

Am kommenden Wochenende soll es zwar wieder schneien, trotzdem färbt sich ein Teil der Wiener Innenstadt grün. Es ist das Fest des irischen St.Patrick. Und es ist auch ein kulinarisches Fest. Kulinarisches Fest?

Pint of Guinness beer is seen outside a pub in Lon
A pint of Guinness beer is seen outside a pub in London August 28, 2008. Diageo, the world's biggest alcoholic drinks group, pos… © Bild: Reuters/LUKE MACGREGOR
Irisches Essen gilt zu Unrecht als wenig verlockend. Das alte Klischee: auf den Inseln können sie nicht kochen. Es trifft weder auf U.K. und auch nicht auf Irland zu.

In Irland hat man großen Respekt vor dem kulinarischen Handwerk und dem Produkt. Die grüne Insel ist auch privilegiert. Sie haben herrliche Gemüse, Lamm, tolle Milchprodukte und Fische, Fische, Fische.

Wer einmal auf einem irischen Slow-Food-Markt war, will nichts anderes mehr. Irische Käsesorten sind in England und Europa in den besten Feinkostabteilungen zu haben. Irisches Lamm ist europaweit gefragt. Galway-Austern gehören zu den besten und sind leider rar. Wer in einem irischen Pub einmal Sandwiches bestellt hat oder in einem Gasthaus Fish & Chips, weiß, wird nie wieder sagen: die können nicht kochen.

Schon klar, die Saucen- und Gewürzeküche haben die Iren nicht erfunden. Man isst dort sehr natur- und saisonverbunden statt Hochküche. Was auch daran liegt, dass Irland kein reiches Land ist.

1 / 10
©Reuters/LUKE MACGREGOR

Pint of Guinness beer is seen outside a pub in Lon

©Ludwig Schedl

IMG_3049_1.JPG

©Ludwig Schedl

0085_1.JPG

©Dominik Geiger

0079_1.JPG

©Dominik Geiger

Foto by Dominik Geiger.jpg

©dpa/Wulf Pfeiffer

Austern

©AP/MATTHEW MEAD

In this image taken on Feb. 18, 2013, "fried" Guin…

©Dominik Geiger

Brot by Geiger.jpg

©Dominik Geiger

by Dominin Geiger.jpg

©AP/Kirsty Wigglesworth

46-32318785.jpg

In Wien hat sich das Charlie Ps neben anderen Pubs als besonders irland-typisch herumgesprochen. Patron Brian Patton zieht am Sonntag, den 17. März, mehrere kulinarische Registern und bittet zum Frühshoppen samt Feinkost vors Burgtheater. Einer der besten irischen Blutwurstmacher wird anwesend sein, und vor den Augen der Besucher Blutwurst machen.

Es soll auch einen Austern-Öffnen-Kurs geben (haben wir Binnenlandbewohner wohl alle irgendwie notwendig), es wird Räucherfische geben und anderes mehr. Vom dunklen irischen Bier sollten genügend Vorräte vorhanden sein.

Ort: Festzelt zwischen Burgtheater und Café Landtmann
Datum: St. Patrick's Day, 17. März 2013
Zeit: Irisches Frühschoppen 11:00 – 12:00 
„Taste Of Ireland“ Foodshowcase 12:00-13:00

( Kurier ) Erstellt am 13.03.2013