Genuss
17.04.2018

Gast gab im Sterne-Restaurant 2.000 Dollar Trinkgeld

© Bild: EHStock/istockphoto

Der Gast hatte im Restaurant Boka auf seine Rechnung 260 Prozent dazugeschlagen.

Mit 260 Prozent Trinkgeld hat sich der Gast eines Restaurants in Chicago für den Service bedankt. Normalerweise geben Lokalkunden in den USA 20 Prozent Trinkgeld, aber das war dem Mann, der am Sonntagabend im Restaurant Boka speiste, offenbar nicht genug. Die Rechnung belief sich eigentlich auf 759 Dollar (612 Euro), das Trinkgeld dann auf 2.000 Dollar (1.616,82 Euro), teilte das Lokal mit.

Der vom Restaurant als "Mike aus Seattle" bezeichnete Gast hatte beim Bezahlen zunächst 300 Dollar Trinkgeld gegeben. Doch danach ging er in die Küche, um den 17 Angestellten jeweils 100 Dollar zusätzlich auszuhändigen. Am Montag veröffentlichte das Restaurant ein Foto von der außergewöhnlichen Geste des Gastes auf der Online-Plattform Instagram.

Auf dem Bild posiert "Mike" mit dem überglücklichen Personal und einem erhobenem Daumen." Es ist wunderbar und unerwartet, dass ein Gast sich auf diese Weise erkenntlich zeigt", sagte Jon Leopold, Geschäftsführer des Boka, der Zeitung Chicago Tribune. "Es geht nicht nur um das Geld, sondern auch darum, Zeit mit den Menschen in der Küche zu verbringen und ihnen zu sagen, was für ein wunderbares Gericht sie zubereitet haben."

Das gehobene Restaurant Boka hat einen Michelin-Stern und serviert saisonale US-Küche. Die Geste des Gastes kommt zu einem besonders guten Zeitpunkt für das Lokal, denn das Boka ist für den renommierten Gastronomie-Preis James Beard Award nominiert. Der Gewinner wird am 7. Mai bekannt gegeben.