© Falstaff Verlags GmbH/APA-Fotoservice/Hinterramskogler

Falstaff
11/23/2016

Die besten Rotweine Österreichs prämiert

Werner Achs konnte zum zweiten Mal die Falstaff-Jury überzeugen. Platz zwei ging an Peter Artner, Gerhard Markowitsch wurde Drittplatzierter.

Werner Achs aus Gols ist zum Falstaff-Rotweinsieger 2016 gekürt worden. Der Winzer konnte den Titel bereits zum zweiten Mal für sich gewinnen. Die laut dem Magazin Falstaff besten Rotweine des Landes wurden am Dienstagabend in der Wiener Hofburg bei der Rotweingala ausgezeichnet.

Der XUR 2014, eine Cuvee aus Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent aus dem Burgenland erhielt die höchste Punktezahl der Jury, getestet wurden über 1.100 Weine. Den zweiten Platz sicherte sich Peter Artner vom Höfleiner Weingut Artner mit seiner Top-Cuvee Amarok 2014. Der dritte Platz ging an Winzer Gerhard Markowitsch aus Göttlesbrunn mit der Cuvee Rosenberg 2014.

In der Kategorie Reserve Trophy wurden wieder Weine verkostet, die länger im Fass und auf der Flasche ruhen dürfen, bevor sie in den Verkauf gelangen. Den Sieg in dieser Kategorie ging an den Patriot 2012 vom Weingut Tesch aus dem Burgenland. Die Winzerin Jacqueline Klein aus Andau gewann mit ihrem Zweigelt Exklusiv 2015 den "Falstaff Grand Prix 2016". Sie lieferte unter den 333 jungen Rotweinen der drei Gruppen Zweigelt, Blaufränkisch und Cuvee 2015 den besten Wein.

Tipp: Alle Infos zu den Siegern finden Sie hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.