Genuss
01.06.2017

Erdbeerfelder: Hier können Sie selberpflücken

Im Osten Österreichs haben die größten Erdbeerfelder bereits geöffnet. Selbstgepflückt gibt es den Kilo heuer ab 2,95 Euro.

Strebersdorf, Wien
Auch heuer kann die Wiener Erdbeerwelt von Manfred Radl wegen massiver Frostschäden nur das Feld in Strebersdorf (Strebersdorferstraße zwischen Jedlersdorf und Strebersdorf) zum Selberpflücken öffnen. Das kalte Wetter hat den jungen Pflänzchen nicht gut getan – es gibt nur wenige rote Früchtchen zum Ernten. Die Kosten für den Eintritt wurden auf 6 Euro gesenkt und inkludieren zwei Kilo. Jeder weitere Kilo kostet 3 Euro. Täglich 9 bis 17 Uhr.

Pitten, Niederösterreich
Im Erdbeerland bei Reinhard Piribauer geht das große Ernten erst morgen wieder los, denn das Feld musste zum Nachreifen geschlossen werden. Achtung: Das Pflücken ist nur in Hosen gestattet. Das Feld befindet sich in Pitten in der Fabriksstrasse, rund 60 Kilometer von Wien entfernt (zwischen 2822 Bad Erlach und 2823 Pitten). Das Kilo zum Selberpflücken kommt wie vergangenes Jahr auf 3,9 Euro. Täglich von 8 bis 19 Uhr.

Bruck an der Leitha, Niederösterreich
Auch im Bio-Erdbeergarten hat es heuer bis zu den ersten vollreifen Exemplaren länger gedauert: gibt es in Bruck an der Leitha, rund 30 Kilometer von Wien entfernt (Budapester Straße, B10), im Bio-Erdbeergarten. Hier kommt das Kilo wie vergangenes Jahr auf 4,1 Euro. Ab fünf Kilo 4 Euro, ab 10 Kilo 3,9 Euro. Wer kein passendes Gefäß für die Früchte hat, kann vor Ort einen Spankorb um 60 Cent erstehen. Zwischen Montag und Freitag kann von 8 bis 19 Uhr selbstgepflückt werden, am Wochenende und an Feiertagen nur von 8 bis 11 Uhr.

Neulengbach, Niederösterreich
Gleich beide Erdbeerfelder in Neulengbach hat Familie Mühlbauer zum Selberpflücken geöffnet: Die Felder, rund 25 Minuten von Wien entfernt, an der Emmersdorfer Straße und der Weinbergstraße laden ab heute, Donnerstag, zum Pflücken ein. Der Kilopreis kommt auf 3,30 Euro. Wenn bei der Zertifizierung alles gut geht, kommt das Bio-Pickerl kommendes Jahr auf die Erdbeeren. Je nach Wetterlage täglich von 8 bis 20 Uhr offen.

Leonding, Oberösterreich
Alle Felder des Erdbeerlands Lechner von Johannes Grübl laden zum Naschen ein: u.a. Burgerstraße, Paschingerstraße oder Linz Dallingerstraße sind ab Freitag geöffnet. Die Kilopreise sind noch immer top und nur leicht auf 2,95 Euro erhöht worden – ab fünf Kilo gibt es einen Gutschein für ein Kilo Erdbeeren. Täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.