Genuss
21.06.2018

Ein Champagner vom Diskonter unter den weltbesten Schaumweinen

Kann ein Champagner vom Diskonter schmecken? Er kann, wie die diesjährige International Wine and Spirits Challenge zeigt.

C-h-a-m-p-a-g-n-e-r: Der edel anmutende Name lässt einen ebenso edlen Tropfen vermuten. Dass man diesen auch für günstige zwölf Euro genießen kann, zeigt eine Auszeichnung bei der diesjährigen International Wine and Spirits Challenge. Der Veuve Monsigny Champagne Brut, der beim Diskonter Aldi angeboten wird, wurde mit einer "Silver Outstanding"-Medaille ausgezeichnet.

Geschmacklich soll der Schaumwein, der von der französischen Kellerei Philizot et Fils hergestellt wird, mit fruchtigem Aroma und blumiger Note überzeugen, berichtet der Independent. Es ist bereits die dritte Auszeichnung für den verhältnismäßig preiswerten Champagner dieses Jahr.

Neben dem Champagner haben sieben Weine des Diskonters Silbermedaillen erhalten. Elf weitere wurden mit Bronze ausgezeichnet.

Auch renommierte Champagner-Marken sind im Discounthandel keine Seltenheit: So nahm etwa Hofer vergangenes Jahr im Zuge einer Weihnachtsaktion die weltbekannte Champagner-Marke Veuve Clicquot in den Verkauf. Das Unternehmen geht auf 1772 zurück und einer seiner Kellermeister erfand 1813 das Rüttelverfahren in der Champagner-Herstellung.