Genuss 01.03.2015

Eis für den Scheich: 730 € für eine Kugel

© Bild: Scoopi

In Dubai stehen die Reichen auf Vanille, Safran und Goldbrösel.

Vanille aus Madagaskar, schwarze Trüffel aus Italien und Safran aus dem Iran – rechtfertigen diese Zutaten einen Preis von 730 Euro pro Kugel? Das Scoopi Café in Dubai serviert derzeit die teuerste Eiskugel im arabischen Raum. Fünf Wochen dauert angeblich der Herstellungsprozess, inklusive Einfliegen der Ingredienzen.

Fein "gehobeltes" 23-karätiges Gold und eine Eisschüssel von Versace krönen die Black Diamond-Eiscreme. Laut Café-Besitzer Zubin Doshi seien die Konsumenten in Dubai durchaus bereit, für ein hochwertiges Produkt solche Summen zu bezahlen, berichtet die britische Tageszeitung Daily Mail. Schüsselchen und Löffel dürfen übrigens nach Hause mitgenommen werden.

Bei der in Dubai verkauften Eiscreme handelt es sich keinesfalls um die teuerste der Welt. Mit einem Preis von 893 Euro schaffte der Golden Opulence Sundae in New York den Sprung ins Guiness-Buch der Rekorde. Das Serendipity 3 serviert die Kugel nicht nur mit vergoldeten Mandeln, sondern auch mit Kaviar.

Die teuersten Lebensmittel der Welt

1 / 17
©APA/BAGUS INDAHONO

INDONESIA LUWAK COFFEE

©APA/NARONG SANGNAK

THAILAND BLACK IVORY COFFEE

©Reuters/Staff

To match feature MOROCCO ARGAN

©APA/Everett Kennedy Brown

JAPAN FUGU GLOBEFISH STRANGE FOOD

©Reuters/ALESSANDRO GAROFALO

Kobe beef is displayed in a restaurant in Ornago n

©Reuters/TOSHIYUKI AIZAWA

Matsutake mushrooms are displayed on greengrocer's

©Reuters/CHINA DAILY

An Yanshi, wearing a panda costume, displays a jar

©Hersteller

Hersteller, Champagner.jpg

©cc nd by K Tao

cc nd by K Tao.jpg

©Reuters/Caren Firouz

TO MATCH FEATURE STORY IRAN-CAVIAR

©cc sa by St.A

cc sa by St.A.jpg

©Hersteller

Hersteller, Wein.jpg

©Hersteller

Grüll.jpg

©Hersteller

Rothschild

©Hersteller

Château Lafite 1787, Jefferson

©APA/DAVID PARRY / PA WIRE HANDOUT

BRITAIN SCIENCE CULTURED BEEF BURGER

©AP/Christophe Ena

FILE - This Feb. 5, 2010 file photo shows a piece…

Erstellt am 01.03.2015